top of page

PRESSEKONTAKT:    Peter Schilling

                          Agentur Scheibmaier & Schilling

                          tel.: +43/664 511 88 94

                          mail: office@medizinkabarett.at

Alle Fotos

honorarfrei bei Namensnennung

(c) im Filenamen

P&T_hoch_RGB.jpg

PRESSETEXT NEUES PROGRAMM AB MÄRZ 2023

WECHSEL*WIRKUNG

Weil alles mit allem ja doch irgendwie zusammenhängt

Über Wirkungen und unerwünschte Nebenwirkungen informieren bekanntlich Beipacktext, Apotheker- und Ärzteschaft, sowie die Facebook-Community. Dabei wird aber meist auf die Wechselwirkungen vergessen. Zu Unrecht, denn Schlafmittel und Alkohol vertragen sich genauso wenig wie Impfgegner und Virologen. Grapefruit mit Bier gilt als bekömmlicher Radler, Grapefruit mit einem Blutdruckmittel kann den Radler hingegen aus dem Sattel werfen. Die Melange aus Mentos und Cola verursacht lustige Explosionen auf TikTok, aus Cowboys und Indianern wird ein gesellschaftlicher Sprengstoff kultureller Aneignung und sich eine harmlose Zigarette anzuzünden kann im Sauerstoffzelt problematisch werden.   

Laut Newtonschem Wechselwirkungsgesetz folgt jeder Aktion eine entgegengesetzte Reaktion. Auch die Radiologen wissen: Wie man in den Patienten hineinschallt, so schallt er heraus! Und selbst wenn man Elon Musk ins All schießt, kommt er zurück.   

Falls im fernen China das berühmte Fahrrad umfällt, kann es sein, dass wir tags darauf eine Pandemie ausrufen müssen.   

Zeit, hier Klarheit zu schaffen, damit derartige Wechselwirkungen nicht Wechseljahre lang anhalten. Der Arzt Ronny Tekal, der als studierter Mediziner natürlich auch Universalgelehrter ist, sowie sein Patient Norbert Peter, der vor der Darmspiegelung hoffentlich als Universalgeleerter zur Untersuchung kommt, bringen Licht in die dunkelsten Interaktionen. Die preisgekrönten Meister medizinisch gepflegter Unterhaltung zeigen im neuen Programm in gewohnter Weise, dass nicht nur eine Krankheit, sondern auch Lachen ansteckend sein kann. Weil alles mit allem ja dann doch irgendwie zusammenhängt.   

  

Wechselwirkung: Der Arzt und Radiodoktor (Ö1) Ronny Tekal präsentiert die neuesten Erkenntnisse als führender Humor-Experte, der Patient Norbert Peter gibt den widerspenstigen Patienten seine Stimme.

Regie: Claus Schönhofer

PRESSETEXT

GESUND GELACHT

Jubiläums-Ausgabe des Medizinkabaretts von Peter & Tekal

Rund 20 Jahre ist es her, dass der Allgemeinmediziner Ronny Tekal (damals noch Teutscher) und sein Patient Norbert Peter (immer schon Peter) ihre „Doktorspiele“ präsentierten. Seitdem haben die beiden Medizinkabarettisten mehr als eine Viertel Million Menschen alleine von der Bühnenordination aus unterhalten und das Land damit auch ein Stückchen gesünder gemacht.

Schließlich gilt Lachen als die beste Medizin. Dass die Medizin aber auch ganz schön zum Lachen ist, ließen die beiden in den vielen Programmen über Ärzte, Patienten und die gar nicht so heile Welt heilender Krankenhäuser immer wieder durchklingen: In den kabarettistischen Bühnenwerken „Nebenwirkungen“, „Nachtdienst“, „Patientenflüsterer“, „Verarzten kann ich mich selber“ und „Echt krank“ wurde die Welt der Medizin stets humorvoll am satirischen Seziertisch zerlegt.

Nun zieht das preisgekrönte Kabarettduo Peter & Tekal Bilanz. Dazu haben sie aus den edel gereiften Programmen eine rund zweistündige Essenz gewonnen, mit der sie einen Blick hinter die Kulissen der Gesundheitsmaschinerie und unter den weißen Kittel erlauben.

Regie: Claus Schönhofer

PRESSETEXT

ES IST EIN ARZT ENTSPRUNGEN

Ein weihnachtliches Best-of

Ist der Weihnachtsmann wirklich ein gutes Vorbild mit einem Body-Mass-Index jenseits der 30?
Beladen mit Süßigkeiten, kaum zu Fuß, sondern fast ausschließlich im Schlitten unterwegs?

Mediziner kritisieren, dass hier eine Respektsperson ungesunde Dinge gut heißt, während der Arzt, der vor eben diesen Dingen warnt, im Vergleich dazu natürlich die Arschkarte gezogen hat.
Stellt die Weihnachtszeit ein Risiko für unsere Gesundheit dar?
Denken wir an all jene Menschen, die beim Löschen der Adventkerzen auch selbst bereits an einem Burn-out laborieren.
Macht es einen Unterschied, ob jemand an einer Weihnachtskrippe oder an einem Weihnachts-Grippalen Infekt leidet?

Unter diesem Blickwinkel präsentieren Norbert Peter und Ronny Tekal eine weihnachtliche Kollektion gern gesehener Szenen und stellen die besten Rezepte gegen den adventlichen Wahn aus.
Nun werden die Weihnachts-Wunder behandelt, bis der Arzt zu nadeln beginnt.

 

Regie: Claus Schönhofer

PRESSETEXT 

„WAS SCHLUCKST DU..?!“ - CORONA-EDITION 

Über all das, was uns im Magen liegt!

Die Österreicherinnen und Österreicher schlucken pro Jahr 800 Tonnen Tabletten, 10 Millionen Hektoliter Bier, eine halbe Milliarde Stück Schnitzel - und jede Menge Ärger. Das muss der Mensch erst einmal verdauen.

Schließlich ist nicht alles im Leben für den Verzehr geeignet: Fische schlucken die Haken, Wähler die Wahlversprechen und Patienten so manch bittere Pille.

Nach dem Jubiläums-Programm „Gesund Gelacht“ setzen sich der gelernte Arzt und sein gelernter Patient nun mit jenen Dingen auseinander, die uns nicht sonderlich gut bekommen. Worin dieser Umschwung gründet, wird wohl die Antwort auf die Frage „Was schluckst du..?!“ zeigen. Dafür braucht das Publikum nicht mal eine e-card. Abseits von tristen Ambulanzen und langen Wartezeiten, bieten Peter &Tekal einen gewohnt humoristischen Einblick hinter die Kulissen der Gesundheitsmaschinerie und unter den weißen Kittel.

Bald 25 Jahre ist es her, dass der Allgemeinmediziner Ronny Tekal (damals noch Teutscher) und sein Patient Norbert Peter (immer schon Peter) ihre „Doktorspiele“ zeigten. Seitdem haben die beiden Medizinkabarettisten rund 300.000 Menschen von der Bühnenordination aus unterhalten und das Land damit ein Stückchen gesünder gemacht.

Nun präsentieren Peter & Tekal ein Programm, das nicht nur für Menschen mit Ordinationshintergrund bestens geeignet ist - garantiertes Lachen, bis der Arzt geht. In diesem Sinne: Schluck auf!

Regie: Claus Schönhofer

bottom of page